Mittwoch, 11. April 2012

Bloodlines- Falsche Versprechen von Richelle Mead

Produkt-Information

Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Geheimnisse der Vampire zu bewahren und gleichzeitig die Menschen vor den Blutsaugern zu schützen. Da gerät Jill Dragomir, die Schwester der Vampirkönigin Lissa, in tödliche Gefahr, und die Moroi müssen sie verstecken. Um einen Krieg zwischen den Vampiren zu verhindern, soll Sydney über Jill wachen. Gemeinsam flüchten sich die Mädchen an einen Ort, wo niemand eine Vampirin vermuten würde: ein Internat für menschliche Schüler in Kalifornien. Doch damit fängt der Ärger erst richtig an ...


Nach "Vampire Academy" widmet sich Richelle Mead nun den Alchemisten, ohne dabei ihre Vampire aus den Augen zu lassen, denn "Bloodlines" ist ein Spin-off dieser Reihe. Die Geschichte setzt wenige Wochen nach den Geschehenissen des letzten "Vampire Academy"- Bandes an. Der Leser erfährt hierbei einiges über die Welt der Alchemisten, die in der vorhergegangenen Reihe eine kleinere Rolle eingenommen haben. Nun verschmilzt diese Welt noch intensiver mit der Welt der Vampire, sodass beide Handlungsstränge nahezu nahtlos ineinander greifen und fortgeführt werden. "Falsche Versprechen" bietet eine spannende Unterhaltung, die den Leser in diese neue Reihe einführt, aber dennoch mit einer spektakulären Handlung aufwartet. Ab der ersten Seite ist man als Leser wieder drin, in dieser von Richelle Mead ersonnenen Welt und "Bloodlines" ist mindestens genauso spannend wie "Vampire Academy". Das Ende bereitet tolle Aussichten auf den nächsten Band, denn es bietet einiges an Potential und wird noch einige Überraschungen bereithalten.


Sidney ist ein bekannter Protagonist aus "Vampire Academy", welcher dort nur eine untergeordnete Rolle gespielt hat. Nun erzählt Richelle Mead ihre Geschichte. Sie ist ein sympathischer und patenter Charakter mit vielen Facetten. Neben vielen neuen Charakteren sind auch etliche bereits bekannte Protagonisten in dieser Geschichte verwurzelt und führen die Geschichte um die Welt der Vampire weiter. Alte und neue Charaktere werden miteinander verknüpft und ihre Geschichten intensiviert. Dies bildet eine solide Grundlage für weitere Bände und bietet viel Potential für spannende und emotionale Verstrickungen.


Die Sprache Richelle Meads ist wie immer sehr lebendig und bildhaft. "Bloodlines" lässt sich flüssig lesen und bietet alles, was spannende Unterhaltung braucht.


Das Cover passt sehr gut zu der Vorgänger-Reihe, beweist dabei aber eine Eigenständigkeit um sich abzuheben. Optisch ist es definitiv ein Hingucker und dementsprechend ansprechend.


      


Herzlichen Dank an Egmont- Lyx für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen