Donnerstag, 19. April 2012

Elixir von Hilary Duff

Produkt-Information

Clea Raymond ist es gewohnt im Rampenlicht zu stehen. Als Tochter einer bekannten Politikerin und eines weltberühmten Chirurgen ist sie mittlerweile selbst eine renommierte Fotografin, die in die fernsten Winkel dieser Erde reist. Aber nach dem mysteriösen Verschwinden ihres Vaters erscheint auf Cleas Fotos immer wieder der unscharfe Schemen eines Mannes. Geheimnisvoll und ungeheuer attraktiv – ein Mann, den sie noch nie zuvor gesehen hat ...


"Elixir" ist das Debüt der amerikanischen 
Schauspielerin Hilary Duff und in meinen Augen ein sehr gelungenes. Ab der ersten Seite ist der Leser im Geschehen und erlebt ein spannendes Abenteuer, das viel Geheimnisvolles besitzt. Nach und nach werden einige dieser Geheimnisse ergründet und bieten dem Leser spannende Unterhaltung von Anfang bis Ende. Die Geschichte folgt strikt dem roten Faden, sodass unwichtige Handlungsstränge hierbei konsequent ausgeblendet wurden, dies erhöht das Tempo dieses Romans noch zusätzlich. Das Thema dieses Romans ist zwar altbekannt, doch wurde es auf eine tolle und neue Art erzählt. Auch die romantische Komponente kommt in "Elixir" nicht zu kurz und vereint sich auf dramatische Art und Weise mit dem Rest der geheimnisvollen und spannenden Handlung. Das Ende ist spektakulär und offen, man ist begierig darauf zu erfahren, wie es weitergeht.


Clea ist ein sehr sympathischer Charakter und gewinnt innerhalb kürzester Zeit an Facettenreichtum. Da sie nicht dem typischen "Reichen-Mädchen" Profil folgt, kann man sich sehr gut mit ihr identifizieren, was zusätzlich durch sie als "Ich-Erzähler" verstärkt wird. Auch die anderen für die Handlung wichtigen Charaktere wurden sehr authentisch und ausdrucksstark charakterisiert und bieten eine Vielfalt an divergenten Persönlichkeiten.


Der Sprachstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Er ist der jeweiligen Situation angepasst, bleibt dabei aber stets lebendig und fesselnd. 


Das Cover ist ein optischer Hingucker und stellt einen Bezug zur Handlung her, der sich während des Lesens offenbart. 


     


Herzlichen Dank an den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen