Dienstag, 3. April 2012

Mythos Academy 01- Frostkuss von Jennifer Estep

Produkt-Information

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.


"Frostkuss" ist der Auftakt zu einer spannenden Reihe um die "Mythos Academy". In diesem ersten Band verspürt der Leser ab der ersten Seiten den Sog dieser magischen Welt um Mythen und Legenden. Es war sehr interessant, mehr über die verschiedenen Götter der diversen Glaubensrichtungen zu erfahren und ich hoffe daher, in den nächsten Bänden noch ein wenig mehr über diese Gottheiten zu lernen. Diese Informationen wurden in einer spannenden und geheimnisvollen Handlung mit einer einzigartigen Story vereint und bieten dem Leser ein magisches Lesevergnügen. Nebenbei gilt es einen mysteriösen Mord aufzuklären, der einiges zu Tage fördert. Somit vereint "Frostkuss" neben phantastischen und mystischen Elementen seine Handlung zusätzlich mit einer phänomenalen Thrillerhandlung. Nebenbei findet man in diesem Roman auch einen klitzekleinen Funken Romantik, der jedoch nicht kitschig oder rosarot in die Handlung eingeflossen ist, sondern anders endet, als man es vielleicht erwartet hätte. Am Ende dieser tollen Geschichte sind ein paar Extras zu finden, die zusätzliche Einblicke in die "Mythos Academy" bieten und einen kurzen Einblick in den nächsten Band bieten.


In der "Mythos Academy" sind die Schüler Nachfahren von Amazonen, Walküren und etlichen anderen Kriegern der Antike. Gwen ist eine Gypsi und eine toughe Persönlichkeit, die viel Mut besitzt, aber dennoch viele verschiedene Seiten aufweist. Logan ist ein ziemlich unnahbarer Charakter, der noch nicht allzu viel von sich gezeigt hat. Er ist ein ziemlicher Frauenheld, zeigt aber ab und an eine sanftere Seite gegenüber Gwen. 
Es war schön mitzubekommen, wie Gwen und Daphne sich miteinander angefreundet haben. Auch hat die Autorin die reichen Nebencharaktere mit all ihren Macken gut herausgearbeitet und so ein realistisches Umfeld für ihre Figuren geschaffen.


Jennifer Estep hat einen interessanten Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen und besitzt den jugendlichen Charme, den es braucht, um eine Geschichte aus der Sicht eines Teenagers zu erzählen. "Frostkuss" liest sich leicht und fesselt ab der ersten Seite.


Das Cover sieht sehr interessant aus. Es erscheint sehr mystisch und geheimnisvoll und passt sehr gut zum Titel. Jedoch besitzt ansonsten keinen direkten Bezug zum Inhalt, da die Hauptprotagonisten andere Züge besitzt.


      


Herzlichen Dank an den ivi- Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Das Buch fang ich nachher an =) Bin schon gespannt

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch liegt noch auf meinem SuB, wird aber direkt nach den aktuellen Rezi-Exemplaren gelesen. Ich freue mich so sehr auf das Buch :-))

    Frohe Ostern und liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen