Freitag, 25. Mai 2012

Ein Vampir für alle Fälle von Charlaine Harris


Ein Vampir für alle Fälle von Charlaine Harris


Sookie ist ja einiges gewöhnt, was übernatürlichen Ärger angeht. Aber diesmal wird es wirklich haarig ...Nachdem Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, bei einem Bombenanschlag nur knapp dem Tod entronnen ist, möchte sie jetzt nichts weiter als ein ganz normales, friedliches Leben führen. Aber Sookie wird prompt in neue Machtkämpfe verwickelt, als die Vampire von Las Vegas versuchen, die katastrophale Lage in Louisiana nach dem Hurrikan Katrina auszunutzen und die Macht zu übernehmen. Welche Rolle spielen Sookies Vampirfreunde Eric und Bill bei dem Ganzen?
"Ein Vampir für alle Fälle" ist nunmehr Sookie's  8. Abenteuer in der Welt der Vampire und anderen übernatürlichen Wesen. Dieses Abenteuer ist wie immer spannend und abwechslungsreich konstruiert und bietet unterhaltsame Lesestunden. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass Carlaine Harris von Band zu Band besser wird, sodass ihre Geschichten immer spannender und ausgeklügelter werden. Viele Handlungsstränge aus den vorher gegangenen Bänden werden weiter ausgeführt und weiter gesponnen, wobei ebenso viele neue hinzukommen, die einiges an Zündstoff für weitere Bände bieten. "Ein Vampir für alle Fälle" ist vollgepackt mit Action und allem, was dazu gehört, um ein packendes und kurzweiliges Leseabenteuer zu bieten, das mit einem ebenso überraschenden Ende aufwartet, wie etliche Begebenheiten in diesem Band vorher.
Sookie Stackhouse wird von Band zu Band tougher. Die anfangs noch leicht schüchterne und naive Kellnerin mausert sich langsam zu einer Frau, die weiß was sie will und die dieses auch durchzusetzen weiß. Dies hat man in diesem achten Band vorallem im Bezug auf ihre (romantischen) Beziehungen bemerkt, da sie sich nicht mehr so einfach einlullen lässt. Weiterhin sind etliche Personen bzw. Wesen aus vorigen Bänden bekannt, jedoch wäre es nicht Charlaine Harris, wenn es nicht ein ständiges Kommen und Gehen wäre. Somit trifft der Leser auf viele neue Gesichter, wobei er sich auch von einigen verabschieden muss, da auch Gemetzel vorprogrammiert sind.
Sprachlich ist es wieder angenehm und mit viel Witz zu lesen. Die Dialoge strotzen vor Lebendigkeit und auch die Erzählstränge schaffen den nötigen Tiefgang. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen und bietet alles, was das Herz begehrt.
Auch das Cover fügt sich hervorragend in die Reihe ein und wartet mit Schlichtheit auf. Diese Schlichtheit weiß wie immer zu überzeugen, da das Cover trotz allem stets originell erscheint und von viel Kreativität zeugt.
Herzlichen Dank an den dtv- Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
Reihenfolgeinfo:
Band 1: Vorübergehend tot
Band 2: Untot in Dallas
Band 3: Club Dead
Band 4: Der Vampir, der mich liebte
Band 5: Vampire bevorzugt
Band 6: Ball der Vampire
Band 7: Vampire schlafen fest
Band 8: Ein Vampir für alle Fälle
Band 9: Vampirgeflüster
Band 10:  Vor Vampiren wird gewarnt

Band 11: Vampir mit Vergangenheit
Band 12: Cocktail für einen Vampir (März 2013)


1 Kommentar:

  1. Hach, ich habe die Bücher hier als Schuber in der Originalausgabe stehen. Ich bin schon echt gespannt, wobei es wohl noch etwas dauern wird, bis die Bücher dann auch gelesen werden ;-)

    Mir gefallen die Cover der Originalausgaben besser, wobei ich ganz froh bin, dass auch die deutschen Ausgaben nicht ur die Serienhelden darstellen ;-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen