Samstag, 26. Mai 2012

Nachtkrieger 01- Unsterbliche Liebe von Lisa Hendrix


Produkt-Information

Ivar ist einer von neun nordischen Kriegern, die vor langer Zeit zu ewigem Leben verflucht wurden, abgeschnitten von jeglicher Gesellschaft. Denn mit dem Kommen und Gehen der Nacht verwandelt sich jeder von ihnen in ein Tier, das kaum noch ein menschliches Bewusstsein kennt. Als Ivar gezwungen wird, die junge Adlige Alaida zu heiraten, hat er plötzlich alles, was er sich je ersehnt hat, verführerisch nah vor Augen: ein Heim und eine schöne Frau. Nur wie lange kann er verbergen, dass er sich jeden Tag bei Sonnenaufgang als Adler in die Lüfte erhebt? Doch Ivar will sein neues Leben – und Alaida – -auf keinen Fall aufgeben, nicht einmal, als die dunkle Vision eines Sehers ein furchtbares Unheil vorhersagt!


"Unsterbliche Liebe" ist der erste Band der "Nachtkrieger"- Reihe von Lisa Hendrix. Dieses Buch bietet eine spannende und romantische Geschichte in der Zeit des frühen Mittelalters. Weiterhin wurde der paranormale Teil innerhalb dieses Buches nicht allzu aufdringlich gestaltet, stattdessen wurde er auf angenehme Art und Weise und stets angemessen in die Handlung mit eingebunden und verknüpft. Ab und an waren ein paar Längen innerhalb der Geschichte zu finden, die aber durch die einfallsreiche Handlung hinwegtäuschen konnten. Außerdem haben die unvorhersehbaren Wendungen ihren Teil zu einer tollen Geschichte beigetragen. "Unendliche Liebe" ist für die Zeit in der dieses Buch spielt doch schon recht modern gehalten, da hier die Standesdünkel und kastenähnlichen Zustände nicht zu stark zum tragen kommen, sodass die Handlung jederzeit angenehme Unterhaltung bietet und sich auf das Wesentliche beschränkt. Dieser erste Band bietet eine tolle Story eingebettet in historischer und romantischer Fantasy und macht Lust auf weitere Bände dieser vielversprechenden Reihe.


Ivar ist ein sympathischer und interessanter Charakter, der innerhalb dieses Buches viel über sich lernt und fern ab von jeglicher Grausamkeit gegenüber handelt. Dennoch ist er ein Krieger, der seine Familie verteidigt. Alaida ist eine patente junge Frau, die sich zu wehren weiß und nicht auf den Mund gefallen ist. Die zarten Bande die zwischen ihr und Ivar nach und nach wachsen, sind schön mitzuerleben; ohne Kitsch ist es stets den Situationen angemessen und bietet eine tolle Waage zwischen Liebe und Abenteuer.


Der Sprachstil ist flüssig und leicht; er ist der damaligen Zeit angemessen und verständlich ohne dabei übertrieben zu wirken oder das historische Gefühl zu vernachlässigen.


Das Cover kann mich jetzt nicht wirklich überzeugen, schafft es aber den Inhalt einigermaßen widerzuspiegeln.





Herzlichen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar. 




Reihenfolgeinfo:


Band 1: Unsterbliche Liebe
Band 2: Ewige Begierde
Band 3: Unendliche Sehnsucht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen