Dienstag, 12. Juni 2012

Miss Emergency- Hilfe, ich bin Arzt von Antonia Rothe-Liermann


Produkt-Information

Welt - ich komme! Lena kann es kaum noch abwarten, ihre Laufbahn als weltbeste Ärztin und aufopfernde Retterin aller Patienten zu starten. Und dann auch noch in Berlin! Voll motiviert, aber mit zittrigen Knien stürzt sie sich ins Praxisjahr. Und landet kopfüber im Krankenhausfahrstuhl - zu Füßen des attraktiven Oberarztes Dr. Thalheim ... 


Ein toller Auftakt zu einer Buchreihe im Stil von Greys Anatomy oder auch Doctor's Diary. Die Handlung um Lena und ihre Freundinnen als PJlerinnen ist authentisch und spannend erzählt. Es gibt innerhalb von "Hilfe, ich bin Arzt" natürlich auch medizinische Fachbegriffe, die aber verständlich erklärt werden und auch nicht überhand nehmen. 
Nicht nur der Krankenhausalltag wird in "Miss Emergency" beschrieben, wobei sich nicht nur auf die Ärzte fokussiert wird, sondern auf alle, die so ein Krankenhaus am Laufen halten, auch das Privatleben der drei Freundinnen bekommt seinen angemessenen Teil an der Geschichte zugeteilt. Wobei auch dies sehr unterhaltsam und interessant geschildert wird. 
Das Ende bietet einen kleinen Cliffhanger und lässt den Leser mit der Frage zurück: Wie geht es wohl JETZT weiter?


Die Charaktere sind toll beschrieben und bieten das Rundumpaket. Von Ärzten über Patienten bis hin zu Küchenkräften bekommt hier jeder seinen Part und angemessene Beachtung zugeschrieben, sodass "Miss Emergency" alles an unterschiedlichen Charakteren bietet, um so eine Arztgeschichte spannend und lebendig zu halten.
Durch die Ich-Erzählweise bekommt der Leser einen tollen Einblick in das Gefühlsleben von Lena und leidet und fiebert stets mit ihr mit.


Die Autorin schreibt sehr locker und leicht und bietet so Leser aller Altersklassen eine wundervolle Unterhaltung. Mit viel Witz wird das Ganze abgerundet und durch eine spezielle Lebendigkeit ist das Kopfkino auch nicht fern. "Miss Emergency" würde sich auch sehr gut als Fernsehserie machen.


Das Cover ist toll gestaltet, da der Fokus nicht allzu spezialisiert ist. So entsteht eine passende Melange aus dem Thema Arzt, Liebe, Berlin und Alltag.


Fazit: Rundum gelungen. Macht viel Lust auf weitere Bände.


  


Reihenfolgeinfo:


Band 1: Hilfe, ich bin Arzt
Band 2: Diagnose Herzklopfen
Band 3: Liebe auf Rezept (Oktober 2012)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen