Dienstag, 27. November 2012

Alanna- Das Lied der Löwin von Tamora Pierce



Klappentext:
Die willensstarke Alanna verspürt nur wenig Lust, ihre Tage als Hofdame zu verbringen. Stattdessen fasst sie einen gewagten Plan: Mithilfe ihres Zwillingsbruders schlüpft sie in die Rolle des Pagen Alan und tritt ihren Dienst am Königshof in der Hauptstadt Corus an. Die Ausbildung zum Ritter ist hart und die Gebräuche und Sitten in Corus sind der jungen Alanna sehr fremd. Zudem muss sie ihr Geheimnis hüten und weiß nicht, wem sie trauen kann. Auf dem langen Weg zur Erfüllung ihres großen Traumes trotzt Alanna vielen Gefahren – aber lernt auch das freie, wilde Leben eines Ritters kennen …

"Alanna- Das Lied der Löwin" ist der Sammelband der in den 1980er Jahren erschienenen gleichnamigen Reihe und der erste Teil des Fantasy-Zyklus um Tortall. Hierin enthalten sind die vier Abenteuer: "Die schwarze Stadt", "Im Bann der Göttin", "Das zerbrochene Schwert", sowie "Das Juwel der Macht", die sich allesamt mit der jungen Heldin Alanna befassen.
Mit viel Kreativität und tollen Ideen hat Tamora Pierce eine Reihe geschaffen, die sowohl für Jung und Alt, sowie für jedes Geschlecht ein hervorragendes Leseabenteuer bietet.
Die Handlung ist spannend und sehr interessant aufgebaut; sie vermischt verschiedene Elemente miteinander, ohne dass eines überhand nimmt. Dabei benötigt die Autorin keinesfalls nervenaufreibende Spannung, um den Leser gefangen zu nehmen, denn die hier auftretende Spannung ist mehr als angenehm zu lesen und setzt mehr auf klassische Spannungselemente.
"Alanna- Das Lied der Löwin" ist eine gelungene Mischung aus Fantasy, Abenteuer und ein wenig Historie, da diese Geschichte auch, von ein paar Elementen einmal abgesehen, in unserer Vergangenheit spielen könnte.
Tamora Pierce hat diese vier Abenteuer um Alanna mehr als schlüssig und atmosphärisch dicht erzählt. Es gibt in ihren Romanen so viel zu entdecken, dass es eine wahre Freude ist, ihre Geschichten zu verfolgen und zu erleben. 
Alle vier Abenteuer bauen aufeinander auf und umfassen eine Zeitspanne von 10 Jahren, die aber zu keiner Zeit als langweilig oder langwierig zu empfinden ist, da Tamora Pierce ihre Romane in straffen Tempo erzählt, sich dabei aber stets Zeit für Beschreibungen nimmt, um eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Diese Atmosphäre ist einfach herrlich mitzuerleben, man fühlt sich in dieser so wohl, dass man sie einfach nicht mehr verlassen möchte. 
Auch die Kampfhandlungen sind mehr als ausgeklügelt durchdacht und bieten Kopfkino vom Allerfeinsten, da diese ebenso spannend wie der Rest der Geschichten zu lesen ist und das Setting des Buches noch unterstreicht.
Trotz der knapp 1000 Seiten liest sich "Alanna- Das Lied der Löwin" wie im Flug, denn dieses Buch ist ein wundervolles Kleinod, das man unbedingt gelesen haben muss und mit vielen unterschiedlichen Elementen zu punkten weiß.

Da die Handlung 10 Jahre umfasst, erlebt man den Werdegang Alannas ab ihrem 10./11. Lebensjahr mit und somit ihren Weg zu einer Frau. Die damit verbundenen Gefühle und Probleme, machen Alanna noch lebendiger und authentischer, und somit umso sympathischer.
Die weiteren Charaktere treten immer mal wieder auf den Plan und entwickeln sich ebenso weiter. Sie bieten ein passendes Umfeld für diese Abenteuer und sind ebenso unterschiedlich wie einzigartig in ihrer Umsetzung.
Man muss diese Protagonisten einfach lieben oder auch hassen. Sie sind dabei so vielschichtig, dass man oftmals auch nicht sofort hinter ihre Fassade blicken kann und ihr Charakter sich erst nach und nach vollständig offenbart.

Tamora Pierce schreibt sehr bildgewaltig und episch. Die von ihr beschriebenen Szenen werden durch ihren einmaligen Schreibstil lebendig und schaffen es, den Leser stets am Lesen zu halten.
Dieser Schreibstil schafft eine einmalige Atmosphäre, die man nicht mehr verlassen möchte und die noch durch den flüssigen Schreibstil unterstrichen wird, der perfekt zu dieser Handlung passt und alle nötigen Emotionen perfekt transportiert.

  




Kommentare:

  1. Hallo,

    ach Gott :-)
    Alanna von Trebond! Meine Güte, die Romane habe ich GELIEBT und auch die Spin-Offs um Dhana fand ich toll :-)

    Liebe Grüße, Ivy Paul aka Lynn Carver

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese gerade Alanna. Ich finde es total spanend.

    AntwortenLöschen