Mittwoch, 20. Februar 2013

Schattenspur- D.O.C. Agents 01 von Mara Laue


Schattenspur

Klappentext:
FBI-Agent Wayne Scott ist Telepath und deshalb ein wertvoller Mitarbeiter für die Sonderabteilung DOC – Department of Occult Crimes. Was ihm beruflich nützt, macht ihn privat zu einem einsamen Mann. Als er eine Serie von Fällen aufklären muss, bei denen Menschen auf unerklärliche Weise in Katatonie versetzt werden, begegnet er im Zuge der Ermittlungen Kianga Renard und stellt fest, dass sie eine ähnliche Gabe besitzt. Beide fühlen sich nicht nur deshalb sofort zu einander hingezogen. Doch Kia verbirgt ein Geheimnis und kennt offenbar den Täter. Als immer mehr Indizien darauf hindeuten, dass sie mit dem unter einer Decke steckt, gerät Wayne in einen tiefen Konflikt zwischen Liebe und Pflicht. Aber auch Kia steht vor einer schweren Entscheidung. Denn um an die Macht zu gelangen, über die sie seit ihrer Geburt verfügt, hat der Täter Wayne aufs Korn genommen und will nicht nur dessen und Kias Seele, sondern auch ihr Leben.

"Schattenspur" ist der Auftakt zu "D.O.C. Agents"- Reihe von Mara Laue.


In diesem ersten Band ihrer neuen Reihe verknüpft die Autorin unterschiedlichste Komponenten miteinander, so ist "Schattenspur" grob gesehen ein paranormaler Krimi, der aber, sobald man tiefer in die Materie eintaucht, noch einiges mehr zu bieten hat. So finden sich ebenfalls Elemente unterschiedlicher Mytholgien, Romantik, eine kleine Portion Erotik und unterschiedlichste Wesenheiten wieder.


Mit "Schattenspur" legt Mara Laue einen tollen Auftakt vor, der Fans dieses Genres viel Freude bereiten dürfte. Die oben genannten Elemente werden zu einer stimmungsvollen und schlüssig erzählten Handlung verwoben, die noch dazu atmosphärisch dicht und mit viel Feingefühl geschildert wird.


Der "Voodoo-Kult" ist das ausschlaggebende Thema dieses Romans, welches auf eine unvoreingenommene Art erzählt wird, wobei die Autorin viel Wert auf den Wahrheitsgehalt dieser Religion gelegt hat, um diese unverfälscht wiederzugeben.


Mara Laue siedelt ihre Geschichte in zwar unserer Welt an, dennoch ist diese um einiges vielschichtiger und ausgeklügelter im Bezug auf die in ihr lebenden Personen. Diese "Welt" hat mir in ihrer Ausarbeitung sehr gut gefallen, da sie einiges an Stoff für viele weitere Geschichten bietet und hervorragend umgesetzt wurde.


"Schattenspur" lässt sich aufgrund des Wahrheitsgehaltes dieser zugrunde liegenden Materie sehr interessant lesen und wird nebenbei von einer überaus spannenden Krimihandlung begleitet, die den Leser förmlich durch die Seiten fliegen lässt. Dabei ist diese Handlung niemals 08/15, sondern beweist stets Einfallsreichtum und Raffinesse.


Die Atmosphäre ist dabei sehr magisch gehalten und wird an den richtigen Stellen von Romantik, aber auch erotischem Knistern abgelöst.

All diese Punkte wurden im richtigen Maße geschildert, um authentisch zu wirken, sowie den Funken auf den Leser überspringen zu lassen.

Mich hat dieser Auftakt zur "D.O.C. Agents" -Reihe vollkommen überzeugt und ich freue mich schon sehr auf weitere spannende Romane aus dieser Welt.


 

                                          

1 Kommentar:

  1. Als ich das Cover gesehen habe, wusste ich sofort, dass das Buch im Sieben Verlag erschienen ist :D Lustig :D

    Aber das Buch klingt auch wirklich gut. Ich mag solche Geschichten...

    AntwortenLöschen