Samstag, 19. Oktober 2013

Eviana - Ein leiser Zug von Magie von Marcus Schneider



Klappentext:
Als die neunjährige Eva Lotta ihrem bösen Stiefvater eine Gurkennase zaubert, entdeckt sie nicht nur, dass sie magische Kräfte hat. Sie flieht von zu Hause und geht bei dem Jahrmarktzauberer Gandalf in die Lehre. Ein Abenteuer im Königreich Alusia beginnt. Aus Eva Lotta wird Eviana und aus dem kleinen Kind, das Körbe flicht, eine kleine Zauberin, die erstaunliches Talent hat. Und was hat es mit den Elfen auf sich, die Eviana in ihren Träumen erscheinen?

"Ein leiser Zug von Magie" ist der erste Band der "Eviana"-Reihe von Marcus Schneider, einer Romanreihe für junge Leser ab 9 Jahren, die aber durchaus auch von älteren Lesern gelesen werden kann.


Die Handlung setzt auf der ersten Seite ein und begleitet die junge Eviana auf ihrem magischen Abenteuer. Dabei kommt der typische Kinderbuch-Charme gut herüber, sodass jüngere Leser sofort Gefallen an dieser Geschichte finden dürften und mit viel Spaß diesen Roman weiter schmökern werden.


Für das angegebene Alter besitzt "Ein leiser Zug von Magie" eine ordentliche Portion Spannung und Authentizität. Aufgrund der einen oder anderen Szene, sollte die Altersvorgabe auch eingehalten werden, da kleinere Kinder eventuell mit den geschilderten Begebenheiten nicht umzugehen wissen werden.

Die vielen Spannungsmomente sorgen für schöne Kurzweil und magischen Lesespaß mit einer doch recht vielschichtigen Handlung, die ein Stück weit an das europäische Mittelalter angelehnt ist und mit fiktionalen Elementen ergänzt wurde.

Die Atmosphäre ist angenehm magisch angehaucht, allerdings hätte man diese an der einen oder anderen Stelle noch verstärken können, um das eigentliche Thema besser herauszukristallisieren und das Phantastische ein wenig greifbarer zu gestalten. 


Ein weiterer, wenn auch recht kleiner Kritikpunkt, wären noch die vielen Szenenwechsel, die besser hätten kenntlich gemacht werden können. So befindet man sich erst noch in der einen Szene und im nächsten Absatz schon in einem gänzlich anderen Setting. Eine klarere Abgrenzung wäre für die Fortsetzungen wünschenswert, um den Leser nicht gänzlich zu verwirren.

Für eine Geschichte dieser Altersklasse ist die Sprache auf einem doch recht hohen Niveau angesiedelt, sodass jüngere Leser sich besser mit dieser auseinandersetzen können und dabei noch zusätzlich etwas lernen. Dies finde ich persönlich sehr gelungen, da dadurch die Geschichte ein Stück weit mehr aufgewertet wird und die beschriebenen Szenen glaubwürdiger erscheinen, als sie es durch eine kindliche Sprache tun würden.


"Eviana- Ein leiser Zug" von Magie hat mir viel Spaß gemacht, da neben der eigentlichen Szenerie der Humor nicht zu kurz kommt, ohne dabei ins Alberne abzugleiten. Dies ist vorallem für jüngere Leser ein großer Pluspunkt.


Das Ende ist in sich abgeschlossen, bietet aber dennoch schon einmal einen kleinen Ausblick auf die kommenden Bände, auf denen der Leser noch weitere Abenteuer mit Eviana bestehen wird. Man darf gespannt sein.


  



1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die differenzierte und kompetente Rezension :)

    Viele Grüße,
    Marcus

    AntwortenLöschen