Samstag, 22. März 2014

Die Runen der Macht - Göttliche Rache von Philippa Ballantine



Klappentext:
Die Kriegerin Sorcha Faris und ihr Partner Merrick Chambers sollen eine Delegation des Kaisers begleiten. Ihr Ziel ist die exotische Stadt Orinthal. Doch in Orinthal treibt ein geheimnisvoller Mörder sein Unwesen. Zur selben Zeit erweckt die Schwester des Kaisers eine uralte, gefährliche Göttin zum Leben. Sorcha und Merrick müssen alles daransetzen, um eine Katastrophe zu verhindern.

"Göttliche Rache" ist der zweite Band der "Die Runen der Macht"-Reihe von Philippa Ballantine.

Die Handlung setzt kurze Zeit nach den Begebenheiten des ersten Bandes ein und bietet eine neue Geschichte, sodass diese Romane im Großen und Ganzen auch unabhängig voneinander gelesen werden können.
Dabei besticht auch dieser Roman wieder einmal durch eine ordentliche Portion Phantasie, die zusammen mit einer spannenden Romanhandlung eine wunderbare Lektüre bietet.

Ab der ersten Seite ist man wieder mittendrin in dieser geheimnisumwobenen Welt, die neben Phantasie noch einiges an Magie zu bieten hat. Es finden sich so gut wie gar keine Längen, sodass der Lesefluss stets ungebremst ist und man so richtig in diesen Roman eintauchen kann. Dadurch ensteht ein überaus angenehmes Spannungspotential, das seinem Vorgänger in nichts nach steht und dem Leser ein weiteres überaus spannendes und phantastisches Leseabenteuer beschert.

Auch der Mangel an Vorhersehbarkeit bereitet dem Leser die eine oder andere überraschende Wendung. Da man nie genau weiß, was als nächstes passieren wird, ist man umso begieriger, dem Verlauf dieses Romanes zu folgen. Bis zum Schluss bleibt alles offen und erst der letzte Satz bietet einen kleinen Ausblick auf Band drei und der Fortführung dieser Romanhandlung.

All jene Facetten, die Philippa Ballantine in ihren Roman eingearbeitet hat, wurden toll verknüpft und bieten ein stimmiges Gesamtkonstrukt, das nicht nur einem Genre folgt, sondern den Leser gleich mit den unterschiedlichsten Elementen beeindruckt. 

Wieder einmal besticht die Atmosphäre nicht nur durch die Magie, sondern auch durch etwas leicht Düsteres, das über allem schwebt und sich zu etwas Bedrohlichem verbindet, das sich gut auf den Leser überträgt. Man kann wunderbar in diesem Roman abtauchen und freut sich am Ende auf die Fortsetzung, die noch in diesem Jahr erscheinen wird.

Fazit: Eine tolle und originelle Fortsetzung, die voller Spannung die Begebenheiten des ersten Bandes fortführt und auch neue Wege geht.

 

                                                              


1 Kommentar:

  1. Mir hat der erste Teil sehr gut gefallen und diesen zweiten habe ich schon zuhause. Klingt ja ganz so, als wäre er mindestens so gut wie der erste :) Freu mich schon aufs Lesen.

    AntwortenLöschen