Mittwoch, 16. Juli 2014

Eviana IV: Ein steifer Wind Magie von Marcus Schneider



Klappentext:
Eviana hat auch ihre Drei-Sterne-Prüfung bestanden. Das vierte Artefakt ist einer der geheimnisvollen Lilienkelche, denen der Sage nach ein starker Zauber innewohnt. Ausgerechnet König Linsta hat ihn in seinem Besitz und setzt ihn als Preis eines Ritterturniers aus. Haben Eviana und ihre Freunde im Kampf gegen die Ritter des Königs eine Chance? 

"Ein steifer Wind Magie" ist der vierte Band der auf sieben Teile angelegten Reihe um "Eviana" aus der Feder von Marcus Schneider.

Wie immer führt der Autor die Geschehnisse des Vorgängerbandes nahezu nahtlos fort, sodass sich der Leser direkt in das nächste Abenteuer mit Eviana und ihren Freunden stürzt.

Die Spannung ist kindgerecht angelegt; nicht zu seicht, aber auch nicht zu heftig. Doch auch ältere Leser werden durchaus Gefallen an dieser magischen Reihe finden, da sie nicht zu kindlich konstruiert wurde. Das Tempo ist recht flott, da auf zu viele Details und Beschreibungen verzichtet wurde. Allerdings hätte man durchaus ein paar Informationen hinzufügen können, um die von Marcus Schneider erdachte Welt ein wenig lebendiger und facettenreicher gestalten zu können. Dadurch wären die Bilder im Kopf des Leser noch intensiviert worden und hätten die magische Atmosphäre noch verstärkt.

Weiterhin ist ersichtlich, dass die zwischenmenschlichen Beziehungen verstärkt wurden und so eine größere Authentizität gewährleisten. Die Protagonisten werden von Band zu Band erwachsener, was man ihren Handlungen nun immer stärker anmerken kann.

Marcus Schneider besticht in jedem seiner "Eviana"-Bände durch neue Ideen, sodass kein Teil wie sein Vorgänger erscheint. Deshalb bin ich nun sehr gespannt auf das fünfte Abenteuer um Eviana, welches in "Ein steifer Wind Magie" einen kleinen Ausblick erhält.

Fazit: Ein kindgerechtes und magisches Abenteuer für Jung  und Alt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen