Freitag, 26. September 2014

Bitter & Sweet - Mystische Mächte von Linea Harris


Bitter & Sweet Cover

Klappentext:
Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. 
An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft und auf ihre Abstammung als Hexe zurückzuführen sind. Bald darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. 
Doch selbst unter Hexen ist sie keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. 
Glücklicherweise lernt Jill zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr in den schwierigen Situationen helfen und auch zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. 
Es beginnt ein spannendes Abenteuer mit zahlreichen Rätseln und brenzligen Momenten, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt. 


"Mystische Mächte" ist der erste Band der "Bitter & Sweet"-Trilogie von Linea Harris.

Romane, die auf einem Internat spielen üben einen ganz besonderen Reiz bei Lesern aus. Ist die Geschichte noch zusätzlich im phantastischen Bereich angesiedelt, ist dieser Roman ein ziemliches Lesemuss.
So auch "Mystische Nächte", welches eine tolle Mischung aus beidem darstellt und dem Leser ein phantastisches Abenteuer beschert.

In diesem Roman finden sich viele bereits bekannte Ideen aus verschiedenen Romanen, die jedoch zu einer eigenständigen Geschichte verwoben und auch durch etliche neue Details ergänzt wurden.

Viele Spannungsmomente schaffen ein rasantes Tempo, sodass der Leser kaum zu Atem kommt und begierig durch die Seiten fliegt. Die Geschichte fesselt ungemein und vermag es, dass man diese innerhalb kürzester Zeit verschlingt und leider viel zu schnell am Ende angelangt ist. Auch die eine oder andere überraschende Wendung belebt den Roman noch um ein Vielfaches und schafft so eine spannende Geschichte mit tollen Charakteren über die man gerne noch mehr erfahren möchte.

Die eine oder andere Passage hätte meines Erachtens noch ein wenig tiefgründiger gestaltet werden können, um noch eine ausgeprägtere magische Atmosphäre zu schaffen, die zwar in Ansätzen bereits angenehm spürbar ist, aber noch einiges an Potential nach oben besitzt.

Der Schreibstil ist für einen Debütroman äußerst angenehm und flüssig zu lesen. Man ist einerseits gepackt von der spannend erzählten Geschichte und andererseits von den gut transportierten Emotionen. 

Zum Schluss wartet die Autorin noch einmal mit einem packenden Showdown auf, der diesen ersten Band zu einem tollen Abschluss bringt und viel Lust auf den zweiten Teil dieser Trilogie macht, welcher im Herbst diesen Jahres erscheinen wird.
Mich hat dieser Roman zweifelsohne begeistert und mir unterhaltsame Lesestunden beschert. Nun bin ich äußerst gespannt, wie die Autorin ihre Handlungsstränge fortführen wird und was die Folgebände sonst noch bereithalten werden.

Fazit: Ein überzeugendes Debüt mit einer toll konstruierten Handlung und viel Spannung. Macht viel Lust auf Band zwei.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen