Freitag, 19. Dezember 2014

Unverhofft - Magisches Geflüster von Marita Sydow Hamann



Klappentext:
Manchmal ist alles einfach wie verhext. Oder eher verflucht? 
Ausgerechnet kurz vor Weihnachten geht in Paulas Leben wirklich alles schief. Zuerst erwischt sie ihren Freund mit einer anderen, ihr Auto bleibt stehen, dann verliert sie auch noch ihren Job. Und das ist erst der Anfang! Wie soll sie sich aus dieser Misere befreien? Alles scheint wie verflucht. 
Doch dann kommt ihr die Magie unerwartet zur Hilfe ... 


Mit "Unverhofft- Magisches Geflüster" legt Marita Sydow Hamann eine weihnachtliche Novelle vor.

Trotz der geringen Seitenanzahl bekommt der Leser eine schöne und eingängige Geschichte geboten, die ihn in Weihnachtsstimmung zu versetzen weiß. Liest man diese Novelle wenn es draußen dunkel und drinnen schön beleuchtet ist, so wird diese Weihnachtsstimmung noch zusätzlich verstärkt und man freut sich erst so richtig auf Weihnachten.

"Magisches Geflüster" ist eine Weihnachtsgeschichte, die die Werte vermittelt, die vorallem in der Weihnachtszeit eine wichtige Rolle spielen; Nächstenliebe und Hoffnung. In einer schönen, leicht magisch angehauchten Geschichte verbindet die Autorin all jene Elemente, sodass man als Leser ein schönes Schmankerl für Zwischendurch geliefert bekommt, welches zwar klein, aber fein zu lesen ist. Aber sind es nicht immer die kleinen Dinge, die die größte Freude bereiten?

Auf den knapp 50 Seiten hat die Autorin eine schöne weihnachtliche Atmosphäre heraufbeschworen, die zum Einen stimmungsvoll und zum Anderen sehr menschlich anmutet.
Gerne hätte ich noch mehr gelesen, da ich mich sehr geborgen gefühlt habe und in eine behagliche Stimmung versetzt wurde.

Fazit: Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte für Zwischendurch.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen