Sonntag, 11. Januar 2015

Necare-Verlangen von Juliane Maibach



Klappentext:
Force und Night kommen sich näher, das Glück ist greifbar nahe, doch eine alte Bedrohung scheint alles auf den Kopf zu stellen. Force spürt die Gefahr, etwas verfolgt sie und eine Botschaft direkt aus der Hölle versetzt ganz Necare in Angst und Schrecken: „Der Untergang wird kommen, hier wird es beginnen.“ Der Occasus erhebt sich, bereit die Welten zu zerstören.

"Verlangen" ist der zweite Band der "Necare"-Reihe von Juliane Maibach.

Die Handlung dieses zweiten Bandes setzt kurze Zeit nach den Ereignissen des ersten ein, sodass man recht schnell und auch sehr gut wieder in die Geschichte um Force hineinfindet.
Dabei gibt es ab und an kleinere Erinnerungen, welche dem Leser noch einmal an den jeweiligen Stellen gewisse Geschehnisse näherbringen und als kleine Gedankenstützen anzusehen sind.

Wie auch schon mit "Verlockung", wusste mich die Autorin auch diesmal wieder mit ihrem Roman zu fesseln. Zwar hätten ein paar Passagen gestrafft werden können, um die Spannung noch ein wenig zu intensivieren, doch ist man dennoch stets gefesselt von dieser Geschichte, die mich mal mehr, mal weniger an Harry Potter erinnerte, aber doch ihre eigenen Wege geht.

Juliane Maibach hat den Leser mit etlichen ihrer Schilderungen den Leser auf eine falsche Fährte gelotst, sodass "Verlangen" keineswegs vorhersehbar ist. Viele Wendungen treiben das Tempo zusätzlich an, wodurch dieses absolut angenehm zu lesen ist und man wie gebannt Seite um Seite verschlingt.

Auch in "Verlangen" ist die Atmosphäre wieder sehr magisch, was mir besonders gut gefällt. Weiß die Atmosphäre das Setting zu unterstützen, sodass der Leser herrlich in die Geschichte abtauchen kann und sich nahezu mittendrin fühlt, so ist dies für mich elementar und unerlässlich für einen Roman, der mich begeistern will. Dies ist der Autorin gelungen, weshalb ich stets gerne wieder eintauche in die Welt von "Necare" und ein jedes Mal gespannt bin auf dass, was der neue Roman bereithält.

Durch die packenden und überraschenden Ereignisse dieses Bandes, die an einer ziemlich spannenden Stelle endeten, bin ich nun sehr auf die Fortsetzung gespannt. Mal schauen, ob mir Juliane Maibach damit wieder magische Lesestunden und mir ein weiteres packendes Abenteuer in der Welt von "Necare" beschert. Wessen ich mir eigentlich ziemlich sicher bin.




    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen