Montag, 18. Januar 2016

Die Midgard-Saga - Jötunheim von Alexandra Bauer



Klappentext:
Kaum ein Jahr ist seit ihrem letzten Abenteuer an der Seite der Götter vergangen, da bittet Wal-Freya erneut um Theas Hilfe. Der Fenriswolf, der einer Überlieferung nach dem Göttervater den Tod bringen wird, ist entkommen. Steckt dahinter wieder einer von Lokis finsteren Plänen? Zusammen mit den Göttern Wal-Freya und Thor machen sich die Freunde um Thea erneut auf den Weg, die Prophezeiungen auf die Probe zu stellen. Dass ihr Leben tiefer mit dem Schicksal der Götter verwoben ist als zunächst angenommen, wird Thea bald klar. Auch, dass sie es schwer haben wird, je wieder in ihr altes Leben zurück zu finden ...

"Jötunheim" ist der zweite Band der "Midgard-Saga" von Alexandra Bauer.


Auch in Theas zweitem Abenteuer entführt uns die Autorin wieder in die Welt der nordischen Gottheiten. Ab der ersten Seite ist man sofort wieder ein Teil dieser Geschichte und in dem furiosen Lesesog gefangen, der sich unmittelbar einstellt.


Die Geschichte ist nicht nur gut durchdacht, sondern auch wohl recherchiert. Es mutet stets an, als sei man selbst ein Teil dieser Welt und mittendrin in einem Abenteuer voller Phantasie und Mythologie. Alexandra Bauer hat ihren zweiten Band äußerst spannend und mit viel Feinsinn konzipiert. Dementsprechend schwer fällt es, sich der Geschichte zu entziehen. Auf jeder Seite erwartet den Leser eine neue spannende Überraschung, welche für ein tolles Tempo sorgen und niemals Langeweile aufkommen lassen. Man kann sich von diesem Roman wunderbar fesseln und in fremde Welten entführen lassen; Lesegenuss ist hier garantiert.


Auch die Atmosphäre passt hervorragend zu dieser Geschichte voller Magie und Sagengestalten. Man fühlt sich direkt wohl und möchte diese eigentlich gar nicht mehr verlassen. Einfach rundum gelungen und perfekt auf die Geschichte abgestimmt.


Im Großen und Ganzen ist dieses zweite Abenteuer in sich abgeschlossen, doch erhält der Leser schon einmal einen kleinen Einblick auf das, was uns in Band drei erwarten wird. Hoffentlich erscheint dieser in nicht allzu ferner Zukunft, da ich nun überaus gespannt auf ein weiteres Abenteuer um Thea bin. 


Fazit: Auch der zweite Band dieser Reihe besticht durch jede Menge Spannung und Phantasie, sowie eine Atmosphäre, die uns die nordische Mythologie näherbringt. Uneingeschränkte Leseempfehlung! Ich bin wieder einmal begeistert und fiebere Band drei entgegen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen