Mittwoch, 3. Februar 2016

Grigori- Zauber der Nacht von Birgit Loistl



Klappentext:
Als die siebzehnjährige Mia bei einem Autounfall ihre Mutter verliert, bricht für sie eine Welt zusammen. Geplagt von Albträumen hört sie jede Nacht ein altes Schlaflied in ihren Träumen und eine geheimnisvolle Stimme, die sie nicht kennt. Eines Tages flieht ihr Vater mit Mia und ihrer Schwester Leah nach München. Dort trifft sie auf den geheimnisvollen Noah, der Mia zutiefst berührt. Vom ersten Moment spürt sie eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. Bis sie seinem Geheimnis auf die Spur kommt und erkennt, dass sie und Noah in einen Kampf von Gut und Böse verwickelt sind.

"Zauber der Nacht" ist der erste Band der "Grigori"-Dilogie von Birgit Loistl.


Die Autorin kennen die meisten durch ihre romantischen "Silky Oaks"-Liebesromane. Mit "Zauber der Nacht" bewegt sie sich nun im Urban-Fantasy-Genre und dies auf sehr gelungene Art und Weise.


Schon auf den ersten Seiten wird die Neugier des Lesers mit einem dramatischen Prolog geweckt. Auch wenn man als Leser weiß, mit welchen Wesen es man zu tun hat, wird die Geschichte keineswegs langweilig, denn Birgit Loistl hat diese Thematik mit frischen Ideen aufgepeppt.


Die Geschichte besitzt ein angenehmes Maß an Spannung. Immer wieder sorgen kleinere Ausschläge der Spannungskurve für die nötige Dramatik und ein tolles Tempo. Auch wenn die Geschichte nicht von großen Überraschungen geprägt ist, so kann man sich dennoch wunderbar fesseln und mitreissen lassen. 


"Zauber der Nacht" ist romantisch angehaucht, wenn auch nicht ganz so, wie die Liebesromane der Autorin. Dennoch liest sich diese sehr süß, ohne zu schmachtend zu erscheinen. Auch die Gedichte an den Kapitelanfängen passen hervorragend zu der Geschichte und poesieren den Kern der Geschichte.


Trotz der Romantik besitzt die Atmosphäre stets etwas Düsteres und Geheimnisvolles, das unterschwellig stets zu spüren ist. Allerdings fehlte mir hier noch das letzte gewisse Etwas, um den Roman rundum abzuschließen. Ich hoffe, dass der Autorin das mit ihrer Fortsetzung gelingen und man ein episches Abenteuer zwischen Himmel und Erde erleben wird.


Der Schluss dieses Romans ist jedenfalls schon einmal sehr dramatisch und gibt damit einen ersten Ausblick auf Band zwei. Nun heißt es, diesem entgegen zu hibbeln. Ich bin sehr gespannt und freue mich schon sehr, wenn ich in diesem endlich schmökern kann.


Fazit: Schöner Urban Fantasy Roman, dem das letzte gewisse Etwas fehlte, aber welcher dennoch mit einer spannenden und toll konstruierten Geschichte aufwarten kann. Man darf auf Band zwei gespannt sein.


 



1 Kommentar:

  1. Hallo..das Buch hört sich wirklich interessant an.
    Toll geschrieben von dir.

    Kommt auf meine Wuli.
    Würde mich freuen von einem Besuch von dir.

    Liebe Grüße
    DevilAngel

    AntwortenLöschen