Montag, 25. April 2016

Das Amulett der goldenen Flammen von Amanda Koch



Klappentext:
Ena, eine Fee aus dem Tal der ungezählten Seen, erfährt eines Tages von dem verborgenen Amulett der goldenen Flammen. Dies lässt sie tiefer in die Vergangenheit der königlichen Feenfamilie eintauchen, über der ein jahrhundertealter Fluch liegt. Heimlich begibt sich Ena auf die Suche nach dem Amulett und erfährt dabei, welche magischen Kräfte in ihr schlummern und ob auch sie selbst Teil des Fluches ist.


"Das Amulett der goldenen Flammen" ist eine Erzählung aus der Feder von Amanda Koch.


Mit dieser kurzen Geschichte erlebt der Leser ein phantastisches Abenteuer in einer magischen Welt. Auch auf knapp 120 Seiten vermag es die Autorin eine Welt zu erschaffen, die mit vielen Facetten und schönen Ideen zu punkten weiß. Auch die Handlung ist toll durchdacht und wunderbar umgesetzt.


Vor allem jüngere Leser kommen mit dieser Erzählung voll auf ihre Kosten, aber auch ältere Fantasyliebhaber werden mit "Das Amulett der goldenen Flammen" schöne Lesezeit erhalten. Auf diesen 120 Seiten erfährt man einiges über die Macht der Freundschaft und der Liebe. Amanda Koch vermittelt hier auf wundersame Weise wichtige Werte des Lebens und verpackt diese in eine tolle kurze Geschichte, die es dem Leser erlaubt, für kurze Zeit dem Alltag zu entfliehen und in die magische Welt der Feen einzutauchen.


Trotz der Kürze entsteht eine warme und angenehme Atmosphäre, die den Charakter dieser Erzählung wunderbar zu unterstreichen weiß. Es macht Spaß, in diese einzutauchen und sich für kurze Zeit gefangen nehmen zu lassen, um diese Geschichte zu erleben.


Das Ende passt hervorragend zu dem Rest der Handlung. Mir hat diese kleine Erzählung sehr gut gefallen, weshalb ich nun hoffe, dass wir Leser noch öfter solch kleine Schmankerl serviert bekommen und immer wieder in eine magische Welt eintauchen dürfen.


Fazit: Wundersame Erzählung in einer toll konstruierten magischen Welt. Hier werden auf phantastische Weise wichtige Werte vermittelt. Lesespaß für Jung und Alt.




Bildergebnis für logo fehu



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen