Dienstag, 12. April 2016

Ebereschenzauber- Das Geheimnis von Connemara von Felicity Green



Klappentext:
Alice muss alles aufs Spiel setzen, damit Morrigan ihr wahres Gesicht zeigt …
Seit ihrer Entführung in die Anderswelt verfolgt Alice ein Ziel: Ciaras Seele, die in ihr wiedergeboren wurde, vor der mächtigen Phantomkönigin der Sidhe zu retten. Als sie sich deshalb den Rebellen anschließt, riskiert sie dafür sogar ihr Liebesglück mit Fee Dylan.
Doch nun mischen sich noch dunklere Mächte ein und Freunde und Familie in der Menschenwelt schweben in tödlicher Gefahr. Alice scheint nichts anderes übrig zu bleiben, als Ciaras Seele aufs Spiel zu setzen und sich mit der undurchsichtigen Königin Morrigan zu verbünden.
Jetzt beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – und das Schicksal. Denn auch Menschensklaven und Feen in der Anderswelt setzen ihre Hoffnung auf Alice. Wird sich die Prophezeiung des Druiden erfüllen und Alice die rote Königin der Anderswelt werden? Oder werden Alice und Ciara beide endlich frei sein?


"Ebereschenzauber" ist der dritte und letzte Band der "Das Geheimnis von Connemara"-Trilogie von Felicity Green.


Eine klitzekleine Zeitspanne liegt zwischen den Ereignissen des zweiten und dritten Bandes, sodass es keine Schwierigkeiten beim Wiedereinstieg in die Geschichte gibt. Auch erleichtern kleinere Rückblenden das Lesegeschehen ungemein, sodass man sich wieder mit Genuss in das diesmal finale Abenteuer von Alice stürzen kann.


Der finale Charakter ist stets allgegenwärtig. Man spürt, dass es nun um alles oder nichts geht und ein fulminanter Showdown auf uns Leser wartet. Dabei überschlagen sich die Ereignisse ein ums andere Mal, sodass man kaum zu Atem kommt. Dadurch wurden leider manche dieser Geschehnisse etwas zu kurz abgehandelt, um dabei ein wirkliches Gefühl zu entwickeln, das den Leser erst richtig eintauchen lässt. Hier hätte ich mir ein wenig mehr dieser Ausführlichkeit und Intensität der ersten beiden Bände gewünscht, um mir ein dreidimensionaleres Gesamtbild zu offerieren.

Nichtsdestotrotz ist die Geschichte wunderbar spannend und lädt zu packenden Lesestunden ein, die das Abenteuer um Alice zu einem schönen Abschluss bringen.

Wie immer ist die Atmosphäre herrlich magisch aufgeladen. Die Autorin besticht einmal mehr durch ihren Ideenreichtum, der sich auf jeder Seite offenbart und tolle Facetten zu Tage fördert. Alles wirkt authentisch konstruiert, sodass ein tolles Setting entsteht, das den Charakter der Geschichte wunderbar zu unterstreichen weiß.


Nun, da die Trilogie mit einem packenden Schlussakt ihr Ende gefunden hat, darf man auf die neuen phantastischen Geschichten der Autorin gespannt sein. Ich bin extrem neugierig, was uns dort erwarten wird. 

Außerdem, wer weiß, vielleicht gibt es in nicht allzu ferner Zukunft ein Wiedersehen in der Anderswelt mit Alice und ihren Freunden.

Fazit: Fulminanter Abschluss einer magischen Trilogie mit wunderbarem Setting und vielen tollen Ideen. Packende Lesestunden sind hier garantiert.


 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen